Selbstverteidigung speziell für Frauen

Wer hat noch nie von folgender Situation gehört oder sie vielleicht auch schon erlebt:

Man ist abends in einem Club, ist ausgelassen und möchte eigentlich nur ein bisschen mit alten Freunden feiern. Nur wird die Idylle durch einen fremden Mann gestört, der einen angesprochen oder vielleicht auch kurz an der Schulter oder am Arm berührt hat, obwohl man dies gar nicht möchte. Auch wenn dieser betrunken sein sollte: Wir Frauen müssen und sollten und dies nicht gefallen lassen!

Denn ein ganz lautes: „Fassen Sie mich nicht an!”,

kann die ganze Situation zum guten Beenden. Laut werden und andere auf sich Aufmerksam machen ist die Devise, damit es einerseits Menschen gibt, die helfen können, aber andererseits auch Augenzeugen, die einen im späteren Verlauf z.B. durch eine Aussage helfen können. Sie signalisieren sofort, dass sie das nicht möchten und beziehen andere mit ein. Die Stimme ist die größte Waffe des Menschen und kann super viel erreichen. Bereits hier kann das Problem behoben sein! Sollte er dennoch nicht nachlassen schubsen sie ihn von sich weg und nehmen sie Abstand. Auch wenn er nun von Ihnen ablässt, sollten sie achtsam sein, sofern sie in dem Club verbleiben.

Diese und viele weitere Situationen werden auf unseren Frauen-Selbstverteidigungslehrgängen nachgespielt und besprochen. Dabei wird auch gezeigt wie sie sich aus einer solchen Lage einfach und effektiv befreien können. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.